DER BUNDESVERBAND ENERGIESPEICHER

Der BVES ist die führende Stimme für Unternehmen und Organisationen aus allen Bereichen der Energiespeicherung. Zu den Mitgliedern zählen Technologiehersteller, Projektentwickler, Systemintegratoren, Beratungsunternehmen, Händler, Prüf- und Zertifizierungsunternehmen sowie Institutionen aus Forschung und Entwicklung.

Der Bundesverband Energiespeicher treibt die Entwicklung und den Einsatz von Energiespeichern national und international voran. Er bündelt die Kräfte der wichtigsten Branchenvertreter, gestaltet die öffentliche und politische Diskussion und berät bei der Ausgestaltung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, sowie Standards und Normen.

Today is World Energy Storage Day

With a rising focus on the effective integration of renewable energy, importance of electric vehicle and a reliable, resilient energy supply, energy storage is becoming an increasingly important tool in…

BVES @ World of Energy Storage 2019 / 2020

World of Energy Storage 2019 / 2020 Nordamerika (San Diego): 5.-7. November 2019 Der BVES wird auf der Energy Storage North America (ESNA) 2019 mit einer BVES-Delegation vertreten sein. Interessierte…

Update: Berliner Stromspeicherförderung im Herbst angekündigt

Nun auch Berlin. Im Herbst 2019 startet ein Stromspeicherförderprogramm in der Hauptstadt. Der BVES konnte sich frühzeitig als Fachberater in die Programmentwicklung einbringen und befürwortet die technologieoffenen…

Update: Efficiency Guideline for PV Storage Systems 2.0 / Effizienzleitfaden für PV-Speichersysteme 2.0

BVES and BSW now published a revised efficiency guide for home storage in English Berlin, 04 July 2019 – The efficiency guideline from BVES (German Energy Storage Association) and BSW-Solar (German…

BVES begrüßt rechtliche Klarstellung für PtX

Der BVES intervenierte erfolgreich gegen die Rechtsänderungen in der NABEG-Novelle, die das Aus für die Sektorenkopplung herbeigeführt hätten (siehe BVES-Verbandsmeldung). Schnell gab die Bundesregierung…
 
 

UNSERE MISSION

Der BVES macht sich stark: Für seine Mitglieder ebenso wie für die Entwicklung und den Einsatz von Energiespeichern – nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Der BVES arbeitet daran, Barrieren abzubauen, damit die Speicherbranche ihre Verantwortung für eine erfolgreiche Energiewende übernehmen kann. Bei technologischen, politischen und rechtlichen Hürden erstellt der BVES in seinen Gremien Positionen und Forderungen und entwickelt praxistaugliche Lösungen.

Der BVES bündelt die Interessen der Branchenvertreter und steht ihnen bei allen branchenrelevanten politischen, rechtlichen, wirtschaftlich-technischen und kommunikativen Fragen zur Seite. Für Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Presse ist der BVES gefragter Dialog- und Ansprechpartner.

BRANCHEN-NEWS

We are looking forward to meet you! From November 4 to November 7 the BVES is @ #ESNA2019 to showcase quality energy storage solutions Made in Germany 🇩🇪💡. @WAGOKontakttech @MunichRe @CMBlu_AG @tuevsued @#adstec @#heindlenergy #tesvolt @Electrochaea

Energy Storage North America@EnergyStorageNA

Who will you meet at #ESNA2019? Build your network and connect with #energystorage leaders to solve big problems! Register today: https://t.co/hFpwxa8Oz3 #energytwitter @SPIConvention #battery #cleanenergy #ClimateAction

Danke @DKEAktuell für die Einladung zur 25. Sitzung DKE/BKT "Beraterkreis Technologie" in #FFM. Nach Einführung von @Ur_Wind vom @BVESeV sprach unsere Dr. Nastaran Krawczyk über #OrganicFlowBatterien – großtechnische #Energiespeicher
auf der Basis nachwachsender Rohstoffe.

Passende Sitzung zum #Weltnormentag! #Energiespeicher immer mit dabei @DKEAktuell @VDE_Group @BVESeV https://t.co/4aatRsIQhj

While everyone's glued to the (final?) season of "The #Brexit", there's happy plot twist over at "#Decarbonisation in the #UK!

For the second season, we suggest moving onto decarbonisation of heat - with #thermal #energy #stoarge! (available from GBP20/MWh) https://t.co/ZHyUCovtNJ

#Normung ist nicht alles, aber ohne #Normung ist alles nichts. https://t.co/4aatRsIQhj

Nun tief rein in die #EnergieSpeicher Technologien. Mit @CMBlu_AG und organischen Redox-Flow Batterien. Große Kapazitäten möglich.

Load More...

KONTAKT

Bundesverband Energiespeicher e.V.
Oranienburger Straße 15
10178 Berlin

Tel.: 030 54610 – 630
info@bves.de

TERMINE

Okt
14
Mo
AHK – Geschäftsreise: „Energieeffizienz und Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien für Industriekunden in Indien” @ Indien
Okt 14 – Okt 17 ganztägig

Indien ist weltweit der drittgrößte Energiekonsument und mit einer installierten Leistungskapazität von 350 GW nach China und den USA auch drittgrößter Energieproduzent. Die indische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2022 die aktuell produzierte Leistung aus Erneuerbaren Energien von 77 GW auf 175 GW zu erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen Kapazitäten von 100 GW Solarenergie, 60 GW Windenergie, 10 GW Biomasse und 5 GW kleinen Wasserkraftanlagen aufgebaut werden.

Vom 14. bis 27. Oktober 2019 findet im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eine AHK-Geschäftsreise nach Neu-Dehli zum Thema „Energieeffizienz und Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien für Industriekunden in Indien” statt. Durchgeführt wird die Reise von Auslandshandelskammer Indien in Zusammenarbeit mit dem OAV – German Asia-Pacific Business Association.

Alle weiteren Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Die Woche der Elektromobilität @ WZL Forum an der RWTH Aachen
Okt 14 – Okt 17 ganztägig

Wie eine effiziente Großserienproduktion von Elektromobilitätskomponenten realisiert und in Deutschland etabliert werden kann, stellt das WZL Forum an der RWTH Aachen als wichtige Frage in den Fokus der „Woche der Elektromobilität“ zwischen dem 14.-17. Oktober 2019 in Aachen. Die 7. Elektromobilproduktionstage bilden dabei am 15. und 16. Oktober den Kern der Woche.

In der Veranstaltungswoche diskutiert das WZL Forum an der RWTH Aachen…

  • wie die Forschungsfertigung Batteriezelle in NRW die verbesserte und skalierbare Produktion von Batteriezellen in Deutschland sowie den Aufbau einer zirkulären Wertschöpfung ermöglicht
  • wie Produkt- als auch Prozessinnovationen im Bereich des Antriebsstrangs durch beispielsweise den Einsatz der Hairpinstatortechnologie oder die Erhöhung der Systemspannung auf 800V zur Steigerung des Wirkungsgrades beitragen können.
  • wie alternative Antriebskonzepte – geprägt durch Brennstoffzellen – und ein Mix aus Brennstoffzellen-Elektrohybridfahrzeugen die Zukunft der Mobilität dominieren.

Alle Informationen zu den Programmen und Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie auf: www.ept-aachen.de

Okt
15
Di
7. Elektromobilproduktionstage @ WZLforum an der RWTH Aachen
Okt 15 – Okt 16 ganztägig

Die 7. Elektromobilproduktionstage vom 15.-16. Oktober 2019 bringen Produkt- und Prozessverantwortliche aus Industrie und Forschung zusammen und beleuchten die gesamte elektromobile Wertschöpfungskette. Dabei werden Einschätzungen bezüglich Trends und Lösungen zu aktuellen Fragestellungen der Elektromobilproduktion gegeben. Im Fokus der Elektromobilproduktionstage stehen neben den Plenarsessions acht Parallelsessions mit folgenden Themen:

  • Batteriezellproduktion
  • Batteriesystemmontage
  • Elektromotorenproduktion
  • KI in der Elektromotorenproduktion
  • Brennstoffzell enproduktion
  • Produktion von Batteriekomponenten
  • Hairpinproduktion
  • Scale-Up von Elektrofahrzeugen

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldemöglichkeit finden Sie auf: www.ept-aachen.de

Okt
24
Do
Konsortialbildungsprojekt Brasilien // Infoveranstaltung zu “Smart Hybrid-, Wind-, Solar- und Speicheranlagen in Brasilien”
Okt 24 um 10:00 – 16:30
 

Einladung zur Informationsveranstaltung Brasilien

“Smart Hybrid – Wind, PV und Speichertechnolgien”

24. Oktober 2019 in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen der Exportinitiative Energie lädt die Renewables Academy AG Sie gemeinsam mit unseren Partnern, der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer (AHK-Sao Paulo) sowie der BC Berlin-Consult GmbH herzlich zur Teilnahme an einer Informationsveranstaltung zu Brasilien im Rahmen der Exportinitiative Energie ein.

Auf der Informationsveranstaltung am 24.10.2019 von 10.00-16.30 Uhr in Berlin werden Ihnen Geschäftsopportunitäten im Bereich “Flat Energy” und Ihre Möglichkeiten, als Konsortium auf dem brasilianischen Markt aufzutreten, vorgestellt und diskutiert. Experten aus Brasilien, der Wind- und Solarparkbetreiber Eólica sowie Ricardo Castanho als Vertreter der AHK Brasilien werden zu der Veranstaltung anreisen und Ihre Fragen beantworten.

Das Konsortialbildungsprojekt Smart Hybrid in Brasilien richtet sich an Firmen, die im Bereich Speicherlösungen (z.B. Kurz-/Langzeitspeicher, Monitoring- und Sensortechnik, Performancemonitoring) in Kombination mit Wind- und Solarenergie tätig sind und nach neuen Absatzmöglichkeiten im dynamischen Markt für erneuerbare Energien suchen.

Ziel des Projektes ist es, ein Konsortium aus deutschen Technologie-Lieferanten und Ingenieursdienstleistern zu bilden, welche gemeinsam ein tragfähiges Konzept (Flat Energy) für einen der größten Wind- und PV-Parkbetreiber (Pilotprojekt mit 2MW) im Nordosten Brasiliens anbieten wollen.
Gemeinsam wird das Konsortium im Rahmen einer AHK-Geschäftsreise nach Brasilien reisen und sich mit wichtigen Stakeholdern treffen mit dem konkreten Ziel, kundenspezifische Lösungen auf einer Fachveranstaltung zu präsentieren.

Für die Anmeldung zur Veranstaltung folgen Sie bitte diesem Link. Die Teilnahme ist kostenlos, es fallen lediglich 30,-€ für das Catering an.

Modul Thema und Technologiefokus Termin und Ort Download
Informationsveranstaltung Autarke Stromversorgung – Wind, PV und Speichertechnolgien 24.10.2019 in Berlin Projekt-Factsheet

Online-Anmeldung

Hintergrund

Variierende klimatische Bedingungen verursachen Schwankungen bei der Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie, die eine fluktuierende Einspeisung verursachen und dadurch u.a. zu Leerlaufkapazitäten im Übertragungssystem und somit wiederum zu Lieferengpässen führen können. Hinzu kommen zudem grenzkostenabhängige Stromtarife. Hier bietet sich ein interessanter Markt für intelligente Speichertechnologien, welche zu einer gleichmäßigen Einspeisung ins Netz und somit zum Erhalt der Netzspannung beitragen. Das angestrebte Pilotprojekt mit ca. 2MW installierter Leistung zielt anhand kombinierter Technologien auf einen kostengünstigen Ausgleich der wetterabhängigen Einspeisung und somit auf garantierte Einnahmen ab.

Das brasilianische Unternehmen EÓLICA , ein privater Stromerzeuger, hat sich das riesige Potential für Solar- und Windenergie zu Nutzen gemacht und sich auf die Projektierung und Konstruktion von Wind- und Solarparks spezialisiert, um wettbewerbsfähige Projekte an öffentliche Strom-Auktionen abzugeben. Um seine Pionierstellung auf dem brasilianischen Markt weiter auszubauen und den genannten Herausforderungen gerecht zu werden, hat sich das Unternehmen an die AHK Brasilien gewandt, in der Absicht, Partnerschaften mit deutschen Unternehmen zu schließen, welche technologische Lösungen bieten. Derartige Partnerschaften sind nicht nur aufgrund der einzigartigen Expertise und der jahrelangen Erfahrungen deutscher Unternehmen gewinnbringend, sondern auch aufgrund fehlender Produktion und Produktionskapazitäten solcher Technologien in Brasilien.

Zielgruppe

Das Konsortialbildungsprojekt richtet sich an deutsche Unternehmen, die einzelne Komponenten für Speicherlösungen (z.B. Kurz-/Langzeitspeicher, Monitoring- und Sensortechnik, Performancemonitoring) anbieten, oder über eine hochwertige MSR-Technik und Gesamtautomatisierung eine optimierte und effiziente Betriebsführung erleichtern.

Ihre Vorteile

·         – Alles aus einer Hand: Ihnen werden Komplettlösungen bzw. schlüsselfertige Systeme angeboten

·         – Endkundenorientierung: Durch die Dachmarke „Mittelstand Global – energy solutions made in Germany“ erlangen Sie im Ausland eine positivere Außendarstellung und erhöhte Überzeugungskraft beim Endkunden

·         – Kosten- & Risikominimierung: Sie profitieren von den Erfahrungen und Ressourcen anderer, wenn bspw. Marktkenntnisse und lokale Netzwerke geteilt werden oder Synergien in Bereichen wie der Finanzierung oder dem Marketing geschaffen werden.

Informationen und Kontakt

Informationen zu allen Veranstaltungen der Exportinitiative Energie finden Sie unter www.german-energy-solutions.de/

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Vaneker

Consultant im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Telefon:+49 (0)30 5870870-14

E-Mail: vaneker@renac.de

Der RENAC AG ist der datenschutzkonforme Umgang mit Ihren Daten sehr wichtig. Daher halten wir uns auch streng an die Regelungen des Berliner Datenschutzgesetzes und möchte, dass Sie jederzeit wissen, was wir zu Ihrer Person speichern und was wir mit Ihren Daten machen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir Ihre Daten (Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail, Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Kontakte und Korrespondenz) zum oben genannten Zweck speichern. Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten zu widersprechen. Bitte richten Sie Ihren schriftlichen Widerspruch an vaneker@renac.de oder wenden Sie sich telefonisch unter der +49 (0)30 5870870-14 an uns.

Renewables Academy (RENAC) AG, Schoenhauser Allee 10-11, 10119 Berlin, Germany
Tel: +49(0)30-5870870-71, Fax: +49(0)30-526 895 8 – 99
E-Mail: info@renac.dewww.renac.de