Veranstaltungshinweis: Faktencheck “Speicher in der Energiewende” am 14. Juni in Frankfurt

Berlin, 26.5 2016 – Speicher spielen in der Diskussion um die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende eine zentrale Rolle. Aber wie viele und welche Art von Speicher brauchen wir für ein Energiesystem, das immer stärker auf erneuerbarer Erzeugung basiert?

Zur Unterstützung von Entscheidungsträgern und Akteuren vor Ort lässt die hessische Landesregierung im Rahmen des Projektes „Bürgerforum Energieland Hessen“ die Potenziale von Speichern für die Energiewende in einem landesweiten Faktencheck mit renommierten Experten erörtern.

Die Veranstaltung Faktencheck „Speicher in der Energiewende“ findet statt am

am Dienstag, den 14. Juni 2016
von 9.30 bis 16.00 Uhr mit anschließendem Get-together
in Frankfurt am Main
im House of Logistics & Mobility (Bessie-Coleman-Straße 7)

Anmeldungen werden zum bis 31. Mai erbeten. Zur Online-Registrierung gelangen Sie hier

Ziel des Faktenchecks ist,
• den Stand des Wissens zu Speichern in der Energiewende, ihren technischen Rahmenbedingungen und potenziellen Einsatzgebieten aufzubereiten,
• aufzuzeigen, welche Entwicklung für die unterschiedlichen Speichertechnologien zu erwarten sind und wie sich die Kosten der Energiewende entwickeln, wenn in Zukunft mehr Speicher gebraucht werden,
• an Hand von ausgewählten Praxisbeispielen heute marktnahe Anwendungsfelder für Speichertechnologien vorzustellen und
• einen Austausch unter Praktikern über die wirtschaftliche Potenziale anzuregen.

Alle Informationen zum Programm und zum Veranstaltungsort finden Sie hier: