Urban Windelen wird neuer Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher

Der 43-jährige Jurist übernimmt das Amt zum 1. Oktober

Berlin – Urban Windelen wird neuer Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES). Der 43-jährige Volljurist übernimmt zum 1. Oktober 2014 die Nachfolge von Dr. Harald Binder. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Energiespeicher sind ein wichtiger Baustein für die Energiewende. Die Bedeutung wird jedoch noch häufig unterschätzt. Als Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher werde ich mich für eine breite Anerkennung der Speichertechnologien in Politik und Medien und Gesellschaft einsetzen sowie für eine stärkere Nutzung moderner Energiespeicher engagieren.“

Prof. Dr. Weber, Präsident des BVES, ergänzt: „Wir sind ein Verband der Energiewende. Unsere Mitglieder wollen die Energiewende aktiv gestalten und beschleunigen. Speicher und ihre Einbindung in das Energiemarktdesign sind von elementarer Bedeutung hierfür. Ihre Förderung durch Marktdesign und auch direkte Unterstützung sind daher unerlässlich. Wir freuen uns, dass wir mit Urban Windelen einen Geschäftsführer gefunden haben, der gemeinsam mit uns diese wichtige Aufgabe vorantreibt und seine Fachkenntnisse und energiepolitischen Erfahrungen einbringt.”
Urban Windelen war zuletzt mit einem eigenen Beratungsunternehmen im energiewirtschaftlichen Umfeld tätig. Mit weiteren beruflichen Stationen etwa bei Shell oder dem Recyclingverband BDE sowie der Mitarbeit im Umweltexpertenpanel des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln belegt Herr Windelen breite Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung im Energie-/Umweltrecht und im gesamten Energiesektor.