Teure Stromnetz-Stabilisierung: Energiespeicher könnten Redispatch-Kosten senken

Berlin, 26.1.2016 – Das Nachrichtenmagazin “Spiegel” berichtet in einem Artikel über Rekordkosten, die im Jahr 2015 anfielen durch Eingriffe in das Stromnetz, zum Beispiel durch Hoch und Herunterfahren von Kraftwerken. Zahlen müssen das die Verbraucher, die dadurch mit hohen Netzentgelten belastet werden.

Zum Spiegel-Artikel