Stöbich technology: Brandschutzlösungen für Lithium-Batteriespeicher

Die Stöbich technology GmbH hat in einem EFRE-geförderten Forschungsprojekt brandgeschützte Schränke für Energiespeicher entwickelt und bereits in mehreren Versuchen erfolgreich getestet.

Die hohe Brandlast von Batteriespeichern stellt beispielsweise bei Kellerbränden in Wohngebäuden eine zusätzliche Gefahr für Bewohner und Rettungskräfte dar. Die gespeicherte Energie wird im Brandfall unkontrolliert freigesetzt und unterstützt zusätzlich die Brandausbreitung. Die speziell konstruierten Schränke schützen die Batteriemodule, sodass diese einen Vollbrand bis zu 90 Minuten unbeschadet überstehen können.
Auch die Gefahr, die durch defekte Zellen ausgeht, wurde in dem Forschungsprojekt intensiv untersucht. Für dieses Szenario wurden spezielle Zellschutzlagen in Kombination mit Flammfiltern entwickelt, welche die Brandausbreitung bereits in der Anfangsphase effektiv unterbinden. Die dabei austretenden, toxischen Gase werden gezielt abgeleitet und gefiltert, sodass diese keine zusätzliche Gefahr darstellen. Die Ausstellung der entwickelten Schutzlösungen auf verschiedenen Fachmessen, unter anderem in Japan, hat eine starke Nachfrage nach Sicherheitskonzepten für Batteriespeicher aufgezeigt, sodass mit einer erfolgreichen Markteinführung der innovativen Systeme Ende 2015 gerechnet werden kann.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Herr David Geber bereit.
E-Mail: d.geber@stoebich.technology