Schweiz: Erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus ohne Netzanschluß

Berlin, 11 .5. 2016 – In der Schweiz wird das erste energieautarke Mehrfamilienhaus errichtet. Dabei erfolgt die gesamte Gewinnung und deren Verbrauch der thermischen und elektrischen Energie vor Ort. Ein innovatives Leuchtturmprojekt das als Kurzzeitspeicher auf Lithium-Ionen Batteriespeicher von E-SpeicherWerk setzt. Das erste autarke Mehrfamilienhaus mit 9 Wohnungen verzichtet auf externen Stromanschluß und einer thermischen Anbindung.

Solarenergie für Stromverbrauch und Heizenergie

Die gesamte elektrische und thermische Energie wird aus der Sonne bezogen und durch unterschiedliche Arten von Kurz- und Saisonalspeichern im Gebäude über das ganze Jahr verteilt. Das Gebäude ist mit Dach- und Fassadenphotovoltaik ausgestattet welche rund 100.000 kWh Strom erzeugt. Aus dieser Menge wird der Stromverbrauch für hocheffiziente Haushaltsgeräte und das Informationssystem der Bewohner gedeckt sowie gespeichert oder geheizt. Als Langzeitspeicher wird Wasserstoff im Sommer produziert und im Winter zeitversetzt mit einer Brennstoffzelle wieder Strom produziert.

Batterie als Kurzzeitspeicher gibt den Pulsschlag vor

Eine leistungsstarke Lithium-Ionen Batterie mit 110 kVA und 198 kWh wurde individuell und redundant ausgestattet um die Kurzzeitspeicherung für 3 bis 4 Tage vorzunehmen. Dabei gibt diese die Netzfrequenz von 50 Hz und 400V vor und bildet somit das Inselnetz. Ein Projekt mit hoher Innovationskraft kann nur so stark sein wie die Leistungssumme seiner Partner. Eine gute Planung und Visionskraft des Initiators steuert das nötige Tun.

Weitere Informationen gibt es hier:

www.e-speicher.com