Messe Stuttgart präsentiert Energiemesse mit starkem Partner BVES

Volta-X erweitert das Produktportfolio – Kooperation mit dem Bundesverband Energiespeicher Systeme e.V. (BVES)

Die Messe Stuttgart verfügt im Energiesektor über ein vielfältiges und nachhaltiges Produktportfolio. Mit der Volta-X, der Messe für Energiesysteme der Zukunft und Sektorenkopplung, erweitert der Stuttgarter Messestandort das Angebot in diesem Bereich. Das neue Event findet parallel zur eltefa, Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik, vom 28. bis 30. März 2023, statt. Die Volta-X präsentiert innovative Energietechnologien, wie moderne Speichersysteme, die Versorgungssicherheit und Flexibilität in den Sektoren Strom, Wärme und Mobilität ermöglichen. Als führender Branchenverband steht der BVES als idealer Partner an der Seite der Messe Stuttgart.

„Wir freuen uns sehr, dass wir als Messe Stuttgart gemeinsam mit dem BVES moderne und nachhaltige Entwicklungen im Energiesektor präsentieren können. Mit der Volta-X bieten wir eine passende Branchenplattform mit nationaler und internationaler Strahlkraft, um die notwendige Neuausrichtung des gesamten Energiesystems in Richtung Erneuerbare Energien weiter voranzutreiben“, sagt Geschäftsführer Roland Bleinroth.

Der BVES ist die Stimme der Energiespeicherbranche und setzt sich für die Entwicklung und den Einsatz von Energiespeichersystemen auf nationaler und internationaler Ebene ein. Er ist Interessensvertreter seiner Mitglieder und Dialogstelle von Politik und Verwaltung. „Die Messe Stuttgart richtet sich nachhaltig aus und verstärkt dieses Engagement nun mit einem zentralen Zukunftsthema wie Energieversorgung in Haushalt, Industrie und Systeminfrastruktur über Energiespeicher. Die Bedeutung von Speichersystemen für Versorgungssicherheit in allen Bereichen wächst enorm. Die dynamisch wachsende Speicherbranche hält die passenden Lösungen bereit. Mit der Volta-X entsteht ein idealer Energiehub für eine gemeinsame neue B2B-Plattform“, ergänzt Thomas Speidel, Präsident des BVES.

Neben der Ausstellung werden den Fachbesuchern aus produzierender Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistung die Fachthemen in einem spannenden
Rahmenprogramm präsentiert. Sowohl eine Fachkonferenz als auch verschiedene Foren sollen neues Wissen vermitteln und das Know-how zu den nachhaltigen
Entwicklungen des Energiesystems erweitern.

„Mit der Volta-X geht eine Messe im Herzen unseres Landes an den Start, die fortschrittliche Technologien aus dem Energiesektor auf die Agenda bringt. Ein Thema, das in diesen Zeiten wichtiger denn je geworden ist. Die Messe Stuttgart und der BVES bilden eine starke Partnerschaft, um einem zukunftsträchtigen Thema ein angemessenes Forum zu bieten“, sagt Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg.

Fachmesse eltefa findet parallel statt

Parallel zur Volta-X findet bereits zum 21. Mal die eltefa statt. Die Fachmesse fürElektrotechnik und Elektronik bietet das richtige Angebot für Industrie, Handwerk und Dienstleistungen unter einem Dach. Die eltefa präsentiert Lösungen der intelligenten Gebäudevernetzung, der regenerativen Energien und der Lichttechnik, Smart Grids, Schaltschranklösungen für Energieverteilung und Steuerung, e-Mobility und Sicherheit für Infrastruktur sowie IT für die Bereiche Wohnungsbau, Gewerbe und Industrie. Gemeinsam mit der f-cell, der Konferenz für Wasserstoff und Brennstoffzellen, sowie The Battery Show, Europas größter Veranstaltung für die fortschrittliche Batterieindustrie, bilden die vier Veranstaltungen das Portfolio am Stuttgarter Messestandort im Energiesektor ab.

Von R. nach L.: Thomas Speidel, Präsident des BVES, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.