Isentrope Energiespeichersysteme“ Industriegespräch am 27. Oktober 2016 in Stuttgart

Berlin, 7. September 2016 – Die ortsunabhängige und gleichzeitig preiswerte Speicherung elektrischer Energie in der Größenordnung des Tagesverbrauches einer Großstadt ist für die Integration erneuerbarer Energie in ein nachhaltiges Energiesystem der Zukunft weltweit von existenzieller Bedeutung.
Die Universität Stuttgart und das DLR haben eine gemeinsame Forschungsstrategie zur Lösung des Energiespeicherproblems erarbeitet, in deren Mittelpunkt das Konzept des isentropen Energiespeichersystems steht. Basis für diese Technologie ist die reversible Umwandlung von elektrischem Strom in thermische oder mechanische oder chemische Energie, die bei Bedarf wieder in Strom rückverwandelt wird. Dabei spielen Thermische Energiespeicher eine zentrale Rolle.

Isentrope Energiespeichersysteme umfassen die drei Technologien

· SWS: Strom-Wärme-Strom Speicher,
· DLS: Adiabatische Druckluftspeicher,
· RBZ: Reversible Brennstoffzellensysteme

Das Programm zu dieser Veranstaltung und Anmeldemodalitäten finden Sie hier: