Mad Designer at work

Wir arbeiten derzeit an unserer neuen Webseite. Schauen Sie demnächst wieder vorbei!
Our new website will be available soon.

In der Zwischenzeit folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Festlegungsverfahren der Bundesnetzagentur zur Weiterentwicklung der Ausschreibungsbedingungen und Veröffentlichungspflichten für Sekundärregelung und Minutenreserve

BVES begrüßt die BNetzA-Eckpunkte als richtigen Schritt in ein kosteneffizientes und sicheres Energiesystem der Zukunft

Der BVES begrüßt das Vorhaben der Bundesnetzagentur (BNetzA), mit dem Ziel der Kostensenkung die Flexibilisierung des Strommarktes voranzubringen und unterstützt die BNetzA, in diesem Zuge die Märkte für Sekundärregelung und Minutenreserve weiterzuentwickeln. Durch eine Verkürzung der Ausschreibezeiten und Verringerung der ausgeschriebenen Kapazitäten wird neuen Akteuren wie kleineren Erzeugern und Anbietern von Flexibilität wie bspw. Energiespeichern der Zugang zu den Regelenergiemärkten erleichtert. Die geforderten Leistungen werden auf mehr Schultern verteilt, ohne dabei die Funktionsfähigkeit der Regelleistungsmärkte und die Systemstabilität zu gefährden. Die zusätzlichen Ertragsoptionen können den Preis für die erzeugte Kilowattstunde reduzieren und damit zu einer Reduzierung der Strompreise beitragen.