Ein zweites Leben für gebrauchte Batterien

Vattenfall, BMW und Bosch testen Stromspeicher in Hamburg 

Hamburg/München/Stuttgart, 22. September 2016 – Wohin mit den weiterhin wertvollen Batterien am Ende ihres Lebenszyklus in Elektroautos? Das Entwicklungsprojekt “Battery 2nd Life”der Unternehmen Vattenfall, BMW und Bosch fügt sie in Hamburg zu einem großen Speicher zusammen, um das Stromnetz stabil zu halten.

Elektromobilität und Stromspeicher sind zwei Kernelemente der Energiewende. Gebrauchte Batterien aus Elektrofahrzeugen werden in Hamburg zu einem großen Stromspeicher zusammengeschaltet. Dessen Engergie steht binnen Sekunden zur Verfügung und kann dabei helfen, das Stromnetz stabil zu halten. Stromspeicher sind entscheidend, um mit alternativen Energiequellen eine stabile Stromversorgung zu ermöglichen. Die natürlichen Schwankungen etwa bei Solar- und Windkraftanlagen müssen durch möglichst effiziente Speichermethoden so weit wie möglich ausgeglichen werden.

Hier steht Ihnen die komplette Pressemitteilung zum Download zur Verfügung: