BVES Veranstaltungskalender

Okt
2
Fr
Beirat “Forschung und Entwicklung” @ Berlin-Mitte
Okt 2 um 10:30 – 14:00
Okt
6
Di
AHK-Konferenz: “Dezentrale Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung in den USA” @ USA Midwest, TBA
Okt 6 ganztägig
Weitere Informationen folgen.

 

Okt
12
Mo
AHK-Geschäftsreise Tschechien – Energetische Sanierung von Gebäuden @ Prag, Tschechien
Okt 12 – Okt 16 ganztägig

https://www.energiewaechter.de

12. – 16. Oktober 2020, Prag, Tschechien

Kategorie: Energieeffizienz, Gebäude, Geothermie, Solarenergie

Auf in neue Märkte!

Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten AHK-Geschäftsreisen auf ihrem Weg ins Ausland. Bestandteil des Reiseprogramms ist eine Fachkonferenz und von der AHK individuell organisierte B2B-Geschäftstermine.

Am 13.10.2020 präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ dem tschechischen Fachpublikum auf einer Fachkonferenz in Prag. An den folgenden Tagen organisiert die AHK individuelle Termine bei tschechischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer genau abgestimmt.

Chancen bieten sich v.a. für Hersteller und Dienstleister aus folgenden Bereichen:

  • Nachhaltige Materialien
  • innovative Technologien für die energetische Sanierung von Gebäuden/Industriegebäuden
  • Nutzung von EEQ für Heizung, Kühlung, Lüftung
  • Wärmerückgewinnung
  • smarte Lösungen für Gebäudeautomatisierung
  • Grüne Dächer und Fassaden
  • Vertreter der Städte und Gemeinde
  • Fachverbände
  • Presse
  • Universitäten
  • Industrieunternehmen
  • Bauunternehmen und Developer
  • Architekten/Berater

Zu den Zielgruppen in Tschechien gehören:

  • Vertreter der Städte und Gemeinde
  • Fachverbände
  • Presse
  • Universitäten
  • Industrieunternehmen
  • Bauunternehmen und Developer
  • Architekten/Berater

Zielmarkt Tschechien

Das Thema Energieeffizienz im tschechischen Wohnungsbau bietet noch viel Potenzial. Besonders die in den 1960er bis 1980er Jahren errichteten Plattenbauten erweisen sich als Energiefresser. Diese Gebäude entsprechen daher nicht den gegenwärtigen energie- und klimatechnischen Anforderungen. Sanierungen bieten hier große Einsparungspotentiale, die noch nicht ausreichend genutzt werden – vor allem bei der Nutzung von Wärmeenergie. 2/3 des Gesamtenergieverbrauchs in privaten Haushalten fallen im Wärmebereich an. Laut Aktionsplan für Energieeffizienz gibt es in Tschechien 1,77 Mio. Wohnhäuser, davon rund 1,5 Mio. Eigenheime und 211.000 Mehrfamilienhäuser. Außerhalb des Wohnungssektors gibt es ähnlich viel Potenzial. Die Gebäude des Dienstleistungssektors und der Landwirtschaft verbrauchen pro Jahr 124 PJ Energie. Davon entfallen 85 % auf Wärmeerzeugung, 7 % auf Beleuchtung und 6 % auf Warmwasseraufbereitung.

AHK-Beratung

Im Rahmen der Exportinitiative Energie haben Sie die Möglichkeit eine unverbindliche und kostenfreie AHK-Beratung als Vorbereitung zur Teilnahme an einer AHK-Geschäftsreise in Anspruch zu nehmen.

Wollen Sie in Vorbereitung auf eine mögliche Teilnahme beispielsweise wissen,

  • welche Zielmarktchancen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte/Dienstleistungen haben,
  • welche Potentiale im Zielmarkt für Sie bestehen,
  • wie hoch der Strompreis oder die Vergütung ist oder
  • welche Förderinstrumente es im Zielmarkt gibt,

können Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Auslandshandelskammer diese Fragen beantworten und Sie bei der Entscheidung, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, unterstützen. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt – sprechen Sie uns einfach dazu an!

Zielmarkt Tschechien

Das Thema Energieeffizienz im tschechischen Wohnungsbau bietet noch viel Potenzial. Besonders die in den 1960er bis 1980er Jahren errichteten Plattenbauten erweisen sich als Energiefresser. Diese Gebäude entsprechen daher nicht den gegenwärtigen energie- und klimatechnischen Anforderungen. Sanierungen bieten hier große Einsparungspotentiale, die noch nicht ausreichend genutzt werden – vor allem bei der Nutzung von Wärmeenergie. 2/3 des Gesamtenergieverbrauchs in privaten Haushalten fallen im Wärmebereich an. Laut Aktionsplan für Energieeffizienz gibt es in Tschechien 1,77 Mio. Wohnhäuser, davon rund 1,5 Mio. Eigenheime und 211.000 Mehrfamilienhäuser. Außerhalb des Wohnungssektors gibt es ähnlich viel Potenzial. Die Gebäude des Dienstleistungssektors und der Landwirtschaft verbrauchen pro Jahr 124 PJ Energie. Davon entfallen 85 % auf Wärmeerzeugung, 7 % auf Beleuchtung und 6 % auf Warmwasseraufbereitung.

AHK-Beratung

Im Rahmen der Exportinitiative Energie haben Sie die Möglichkeit eine unverbindliche und kostenfreie AHK-Beratung als Vorbereitung zur Teilnahme an einer AHK-Geschäftsreise in Anspruch zu nehmen.

Wollen Sie in Vorbereitung auf eine mögliche Teilnahme beispielsweise wissen,

  • welche Zielmarktchancen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte/Dienstleistungen haben,
  • welche Potentiale im Zielmarkt für Sie bestehen,
  • wie hoch der Strompreis oder die Vergütung ist oder
  • welche Förderinstrumente es im Zielmarkt gibt,

können Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Auslandshandelskammer diese Fragen beantworten und Sie bei der Entscheidung, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, unterstützen. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt – sprechen Sie uns einfach dazu an!

Kosten & Eigenbeitrag

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag abhängig von der Unternehmensgröße, in Höhe von 250,00–1.250,00 EUR, erhoben. Bei Eingang des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars bereits 12 Wochen vor dem Reisetermin erhalten Sie 40 Prozent Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags. Nähere Informationen finden Sie in den Anmeldeunterlagen und bei den organisatorischen Hinweisen.

Fristen

  • Anmeldung: 14.08.2020
  • Frühbucherrabatt: 17.07.2020

 

Okt
19
Mo
AHK-Geschäftsreise Slowakei: Intelligente Netze und Energiespeicherlösungen” @ Bratislava, Slowakei
Okt 19 – Okt 23 ganztägig

https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2020/Geschaeftsreisen/gr-slowakei.html

Vom 19. bis 23. Oktober 2020 findet eine AHK-Geschäftsreise in die Slowakei zum Thema intelligente Netze und Energiespeicherlösungen statt.

Teilnahme

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 20.10.2020 in Bratislava präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ dem slowakischen Fachpublikum. Dieses setzt sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammen.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK individuelle Termine bei slowakischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der Deutsch-Slowakischen Industrie und Handelskammer genauestens abgestimmt.

Chancen bieten sich v.a. für Hersteller und Dienstleister aus folgenden Bereichen:

  • Energiespeicherung (elektrisch, thermisch, hydraulisch)
  • Digitale Systeme für die Kommunikation im- und mit dem Stromnetz
  • Energiemanagement-Software
  • Smart-Metering
  • Mess-/Steuer- und Regeltechnik

Melden Sie sich bis zum 25.07.2020 an und erhalten Sie 40% auf die Nettosumme des Eigenbeitrags. Der Anmeldeschluss ist der 22.08.2020.

Informationen zum Zielmarkt

Insgesamt 46 Prozent aller angestrebten Energieeinsparungen sollen im produzierenden Gewerbe erzielt werden. Das höchste Einsparvolumen verheißen die obligatorischen Energiegutachten, die Industriebetriebe zu freiwilligen Investitionen in Energieeffizienz anregen sollen.

Zur Zielerreichung wurde ein Energieeffizienz-Monitoring-System aufgebaut, das Energiegutachter und Unternehmen regelmäßig mit Verbrauchsdaten speist.

Durch die Digitalisierung müssen zur Einführung intelligenter Zählersysteme künftig alle Stromabnehmer, die mehr als 4.000 kWh pro Jahr verbrauchen, solche Zähler einsetzen.

Die technischen Normen in der Slowakei sind mit den EU-Normen harmonisiert. Es besteht ein bilaterales Investitionsschutzabkommen mit Deutschland und der Rechtsrahmen entspricht den EU-Standards. In den nächsten Jahren sind mehrere Großprojekte geplant. Da die deutschen Energiekonzerne bereits stark auf dem slowakischen Markt vertreten sind, bieten sich verschiedenste Möglichkeiten zur Zusammenarbeit.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Slowakischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Paul Stolz (energiewaechter). Bei Fragen zu den Zielmärkten sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an Petra Erbová von der AHK Slowenien wenden.

Okt
28
Mi
BVES-Arbeitsgruppe 4 “Internationale Marktentwicklung” @ BVES Geschäftsstelle
Okt 28 um 11:00 – 16:00
Nov
2
Mo
AHK-Geschäftsreise: “Netzinfrastruktur inklusive Speicher in Norwegen” @ Oslo, Norwegen
Nov 2 – Nov 5 ganztägig

https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2020/Geschaeftsreisen/gr-norwegen.html

Teilnahme

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 03.11.2020 in Oslo präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ dem norwegischen Fachpublikum, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK individuelle Termine bei norwegischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der Deutsch-Norwegischen Handelskammer genauestens abgestimmt.

Chancen bieten sich v.a. für Hersteller und Dienstleister aus folgenden Bereichen:

  • Intelligente Netze
  • Hoch- / Mittel- / Niederspannungsnetztechnik
  • Lösungen für Lastenmanagement (Automationslösungen zum Ausgleich zwischen Stromangebot und -nachfrage / effiziente IT-Lösungen)
  • Speichertechnologien und Speichersysteme (Strom und Wärme)
  • Equipment und Komponenten für das Stromnetz (Batteriemanagementsysteme, Energiemanagementsysteme, Wechselrichter, Sicherheitskomponenten etc.)

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag in Höhe von 250 – 1.250 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Der Anmeldeschluss ist der 04.09.2020.

Bei verbindlicher Anmeldung bis zum 07.08.2020 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 40 % auf den Nettobetrag des Eigenbetrags.

Informationen zum Zielmarkt

Aufgrund der nahezu kompletten Stromproduktion durch Wasserkraft und den Einsatz weiterer erneuerbarer Energien, gewinnt die Elektrifizierung in Norwegen im Transport und der Industrie immer mehr an Bedeutung. Zur Schaffung einer hohen Flexibilität im Energiesystem, ist neben neuen Technologien sowie digitalen Lösungen eine schrittweise Automatisierung des Systembetriebs der Netzinfrastruktur notwendig. Erste Schritte liegen dabei in automatisierten Lösungen für den Ausgleich von Angebot und Nachfrage und dem Ziel, zukünftige Engpässe im System zu vermeiden.

Da der Energiesektor einer umfassenden staatlichen Regulierung unterliegt, benötigen die Gesellschaften für den Ausbau, den Besitz und den Betrieb des Netzes eine Konzession nach dem staatlichen Energiegesetz. Vor allem deutsche Unternehmen die sich mit hochtechnologischen und digitalen Systemen für die Kommunikation im und mit dem Stromnetz sowie Speichertechnologien oder Batteriesystemen auseinandersetzen, werden zukünftig gute Chancen im Zielmarkt haben.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Norwegischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie.

 

Nov
25
Mi
BVES Fachforum “Batteriespeicher” @ Congress Center Düsseldorf
Nov 25 um 9:00 – Nov 26 um 12:00

20201126-25_BVES Fachforum Batteriespeicher

Über die Veranstaltung: Energiespeicher und Batterie sind für viele nahezu ein Synonym. Doch es gibt nicht nur Batterien, neue und alternative Speichertechnologien drängen in die Märkte und besetzen neue Einsatzgebiete. Das vergrößert den gesamten Energiespeichermarkt und schmälert nicht die Bedeutung der Batterie und insbesondere nicht der Lithium-Ionen-Batterie. Im Gegenteil, die Entwicklungen etwa bei den Kosten sowie der Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien sind enorm. Das zahlt deutlich auf die Wirtschaftlichkeit ein und erschließt neue Anwendungen in den Sektoren Strom, Wärme, Mobilität. „Raus aus der Nische!“ – das beinhaltet jedoch sowohl bei Heimspeichern, Industrieanwendungen sowie energiesystemischen Dienstleistungen ständig neue Themen, die beachtet oder gelöst werden müssen, um die Marktgängigkeit zu erreichen und den Einsatz von Batterien zu gewährleisten. Das Spektrum reicht von der Rohstoffdiskussion, Standardisierung und Normung, über Rahmenbedingungen für den Einsatz bis zu Entsorgung und Recycling. Mit dem BVES Fachforum Batteriespeicher schlagen wir diese breite Brücke und diskutieren die neuesten Entwicklungen und Trends in den drei Bereichen Batterie- technologie, Batterieanwendung und Rahmenbedingungen mit Ihnen und den Referenten. Das Fachforum setzt somit sowohl den Hersteller als auch den Anwender von Batterien auf den neuesten Stand hinsichtlich Technologieentwicklung, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Aufstellbedingungen bis zum End-of-Life und Recycling. Auf der Veranstaltung treffen Sie – Geschäftsführer und Führungskräfte von Batteriespeicher-Herstellern – Fach- und Führungskräfte aus der Energie-, Wohnungs- und Mobilitätswirtschaft – Fach- und Führungskräfte energieintensiver Industrien – Gründer und Mitarbeiter energienaher Start-ups – Berater und Installateure von Energiespeichern.

Anmeldung und Tickets erhältlich unter:

anmeldung@ew-online.de

Fax: 069 7104687-9552

(Fragen zur Anmeldung: Tel.: 069 7104687-552)

BVES Fachforum “Thermische Energiespeicher” @ Congress Center Düsseldorf
Nov 25 um 10:00 – Nov 26 um 13:00

Das Programm wird bald möglichst veröffentlicht.

BVES – Präsidiumssitzung @ Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben.
Nov 25 um 15:00 – 19:00
Nov
26
Do
BVES – Mitgliederversammlung und Jahrestagung 2020 @ Congress Center Düsseldorf
Nov 26 um 13:00 – 17:30
Dez
1
Di
BVES-Arbeitsgruppe 5 “Energierecht und Regulation” @ Berlin
Dez 1 um 10:00 – 14:00
Dez
3
Do
Beirat “Finanzen” @ Der Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben.
Dez 3 um 10:00 – 14:00
Jan
28
Do
BVES-Präsidiumssitzung @ Alzenau
Jan 28 um 15:30 – 18:30
Jan
29
Fr
BVES-Klausurtagung 2021 @ Alzenau
Jan 29 um 10:00 – Jan 30 um 13:00
Mrz
16
Di
Energy Storage Europe 2020 @ Messe Düsseldorf
Mrz 16 – Mrz 18 ganztägig

Die Energy Storage Europe ist die Fachmesse für die globale Energiespeicherindustrie und flexible Sektorenkopplung mit dem weltgrößten Konferenzprogramm zu Energiespeicherlösungen und deren Applikationen.

ENERGY STORAGE EUROPE 2020 wird auf den 16. bis 18. März 2021 verschoben

https://www.eseexpo.de/

 

 

 

Jun
9
Mi
The smarter E Europe 2021 @ Messe München
Jun 9 – Jun 11 ganztägig