BVES Veranstaltungskalender

Feb
11
Di
BVES – Beirat “Finanzen” @ BVES Geschäftsstelle
Feb 11 um 13:00 – 16:00
Feb
12
Mi
Webinar – AG 4 “Internationale Marktentwicklung” @ Webinar
Feb 12 um 10:00 – 12:00

Weitere Informationen erhalten Sie über die BVES-Geschäftsstelle.

BVES – Task Force “Automotive” @ Berlin
Feb 12 um 10:30 – 15:00
Feb
13
Do
AG 2 – Sitzung “Speichertechnologien” @ Berlin Mitte
Feb 13 um 10:30 – 15:00
Feb
18
Di
AG 5 – Sitzung “Energierecht und Regulierung” @ Bank für Sozialwirtschaft
Feb 18 um 10:00 – 14:00
Feb
19
Mi
BVES – Fachgruppe “Wasserstoff” @ Bank für Sozialwirtschaft
Feb 19 um 11:00 – 15:00
Mrz
3
Di
Sitzung Fachgruppe “Mobilität” @ Berlin
Mrz 3 um 10:00 – 14:00
Mrz
5
Do
Sitzung AG 1 – “Politik und Kommunikation” @ Berlin
Mrz 5 um 10:00 – 14:00
Mrz
6
Fr
AHK-Geschäftsreise Australien – EPC und Contracting für Solar, Wind, und Energiespeicherprojekte @ Sydney, Australien
Mrz 6 um 13:22 – 14:22

www.energiewaechter.de

Auf in neue Märkte!

Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Geschäftsreisen in Zusammenarbeit mit den Auslandshandelskammern (AHK) auf ihrem Weg ins Ausland. Bestandteil des Reiseprogramms ist eine Fachkonferenz und von der AHK individuell organisierte B2B-Geschäftstermine.

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 11.05.2020 in Sydney haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem australischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die Deutsch-Australische Industrie- und Handelskammer individuelle Termine bei australischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der AHK genauestens abgestimmt.

Chancen bieten sich v.a.

  • für Projektentwickler,
  • Technologieanbieter und
  • Ingenieurdienstleister im Bereich Solar- und Windenergie sowie Energiespeicher.

Zur Zielgruppe in Australien gehören:

Vertreter von Organisationen, Institutionen, Verwaltung, Politik und Unternehmen aus Australien im Bereich Solar-, Wind- und Energiespeicher.

Zielmarkt Australien

Derzeit erleben die Solar- und die Windbranche in Australien eine positive Entwicklung. Hohe Energiepreise und die Stilllegung alter (Kohle-)Kraftwerke treiben der Ausbau erneuerbarer Energien im Land an und durch den technologischen Fortschritt & die weltweite Massenproduktion wurden die Kosten für Strom aus Wind- und Solarenergie in den letzten Jahren stark gesenkt, sodass für 2020 bereits die Netzparität prognostiziert wird. Aufgrund dieser Entwicklung werden zukünftig auch Speichertechnologien immer wichtiger. Der Clean Energy Council Australia geht davon aus, dass Solarenergie bis zum Jahr 2020 bedeutend zur Erreichung des australischen Renewable Energy Target (RET) von 33.000 GWh beitragen wird. Bis dahin soll der Boom im Solarsektor laut Experten noch anhalten, was die Branche für ausländische Unternehmen sehr attraktiv macht. Die neu gewonnene Dynamik im Solar- und Windmarkt bietet Chancen für deutsche Projektentwickler, die sich für den australischen Markt empfehlen wollen.

AHK-Beratung

Im Rahmen der Exportinitiative Energie haben Sie die Möglichkeit eine unverbindliche und kostenfreie AHK-Beratung als Vorbereitung zur Teilnahme an einer AHK-Geschäftsreise in Anspruch zu nehmen.

Wollen Sie in Vorbereitung auf eine mögliche Teilnahme beispielsweise wissen,

  • welche Zielmarktchancen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte/Dienstleistungen haben,
  • welche Potentiale im Zielmarkt für Sie bestehen,
  • wie hoch der Strompreis oder die Vergütung ist oder
  • welche Förderinstrumente es im Zielmarkt gibt,

können Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Auslandshandelskammer diese Fragen beantworten und Sie bei der Entscheidung, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, unterstützen. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt – sprechen Sie uns einfach dazu an!

Kosten & Eigenbeitrag

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag abhängig von der Unternehmensgröße, in Höhe von 250,00–1.250,00 EUR, erhoben. Bei Eingang des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars bereits 12 Wochen vor dem Reisetermin erhalten Sie 40 Prozent Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags. Nähere Informationen finden Sie in den Anmeldeunterlagen und bei den organisatorischen Hinweisen.

Anmeldeschluss: 13. März 2020

 

 

Mrz
9
Mo
BVES – Präsidiums- und Vorstandssitzung @ Düsseldorf
Mrz 9 um 11:30 – 16:30
Mrz
11
Mi
Webinar: pv magazine Storage Highlights Ceremony 2020 @ Deutschland
Mrz 11 um 10:00 – 11:30

Die Veranstaltung ist als Webinar organisiert. Registrieren können Sie sich über diesen Link.

Weitere Informationen erhalten Sie zudem über diesen Link.

Zusammenfassung:

pv magazine Storage Highlights Ceremony 2020

The five Gigawatt Winners will pitch their winning applications to the expert jury panel with a subsequent discussion by the independent leading analysts. We look forward to a scintillating discussion surrounding storage technologies and how they can decarbonize the industry and accelerate the energy transition.

Bernhard Rindt, CEO of egrid, will showcase on behalf of their partner ADS-TEC how the two companies have developed a method of arranging medium-sized storage systems within a distribution network and operating them as a swarm so that they can offer a wide range of services.

Areva H2Gen’s Project Manager PEM Electrolysis & Hydrogen Infrastructure Julius Holsten will present the new project for hydrogen production and grid stabilization and its promise for a new direction in the development of large-scale proton exchange membrane (PEM) electrolysis.

Thomas Chrometzka is Head of Stragety at Enapter and will talk about how Enapter wants to produce low-cost, distributed green hydrogen.

Cornelius Armbruster, Project Manager Efficient and High-Frequency Power Electronics, at Fraunhofer ISE, will discuss how their project tackles challenges with PV storage systems and underlines the crucial role of power electronics.

Sonnen’s Country Director DACH, Sascha Koppe, will present a business model that makes switching to an electric car easy and advances the market for storage systems. In focus will also be the company’s virtual power plant, which operates a high number of residential storage systems on the market for primary balancing power.

Questions can be submitted beforehand or during the webinar through a chat window. M

chael Fuhs and Jonathan Gifford, Editors in Chief of pv magazine, will the host the webinar. We look forward to your participation! For more information on pv magazines webinars, please visit https://www.pv-magazine.com/webinar

Mrz
12
Do
Handwerkskammer Potsdam – Workshop „Stationäre Batteriespeicher“ @ Handwerkskammer Potsdam, Zentrum für Gewerbeförderung Götz
Mrz 12 – Mrz 13 ganztägig

https://www.facebook.com/events/774020996428090/

 

 

 

 

 

 

 

 

Sitzung Beirat “Prüfinstitute” @ Webinar
Mrz 12 um 13:30 – 14:30
Mrz
17
Di
AHK-Konferenz: “Stabilisierung und Modernisierung der Energieinfrastruktur durch Integrationslösungen” @ San Juan, Puerto Rico
Mrz 17 ganztägig

Auf der Fachkonferenz am 17.03.2020 in San Juan geben relevante Akteure aus dem Bereich der Energieinfrastruktur einen Überblick sowohl über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Puerto Rico. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK USA South auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung mit Link zur Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.


Informationen zum Zielmarkt

Puerto Rico hat die Herausforderung der Sicherstellung seiner Energieversorgung und Umgestaltung seines Strommarktes nach den verheerenden Folgen des Hurrikans Maria in 2017 erfolgreich angenommen. Der ehemals staatliche Energieversorger PREPA wird zurzeit privatisiert. Der im April 2019 beschlossene Puerto Rico Electric Power System Transformation Act sieht eine Stromversorgung durch Erneuerbare Energien von 40% bis 2025 vor (aktuell rund 2,4%). Außerdem soll die Integration von Solar-, Windkraftanlagen und Microgrids ausgebaut werden. Durch den Aufbau von Microgrids soll die Stromversorgung auch im Falle von zukünftigen Stürmen gesichert werden. Das Stromnetz soll modernsiert werden, um zukünftig schweren Wettereinflüssen Stand zu halten. Diese Situation bietet Anbietern von Lösungen im Energiebereich zum jetzigen Zeitpunkt sehr gute Markteinstiegschancen. Mehrere staatliche Förderprogramme und weitere Anreizmechanismen wurden bereits geschaffen. So wurden z.B. staatliche Fonds eingerichtet, um das Stromnetz neu aufzubauen. Energiespeicher wurden von der Umsatzsteuer befreit, Steuergutschriften wurden implementiert, um nur einige der Maßnahmen zu nennen.

 

Mrz
18
Mi
Sitzung Fachgruppe “Vorbeugender und abwehrender Brandschutz Lithium-Ionen-Großspeicher” @ Linz
Mrz 18 um 12:00 – Mrz 19 um 17:30
Mrz
24
Di
Webinar – AHK-Konferenz: “Energiespeicher in Dänemark” @ Webinar
Mrz 24 um 12:30 – 14:30

Energiespeicher spielen eine bedeutende Rolle bei der Energiewende in Dänemark. Besonderer Fokus liegt dabei auf Batterien und der Entwicklung neuer Batterietypen, der Speicherung von Elektrizität durch Elektrolyse zur Herstellung von Wasserstoff und anderen energiereichen chemischen Verbindungen, der thermischen Energiespeicherung sowie der mechanischen Lagerung, wie beispielsweise Schwungrädern. Hohes Potenzial bietet der Bereich Power-to-Gas, in dem Dänemark zu einem Vorreiter werden könnte, sowie der Sektorkopplung (Strom zu Gas und Wärme). In fast allen skandinavischen Fernwärmesystemen ist Speicherung von Wärmeenergie bereits ein wichtiger Bestandteil und Speichertechnologien werden hier auch in Zukunft ein wichtiger Faktor sein. Jede Form von Wärme- oder Kältespeicherung erfordert zukünftig unterschiedliche Temperaturen, Leistungen und Energiekapazitäten und beeinflusst damit die Verfügbarkeit eines breiten Spektrums an Speichertechnologien, Energieumwandlungstechnologien und Systemdesigns.

Mrz
25
Mi
Sitzung Fachgruppe “Kapazität Großspeicher” – Terminverschiebung @ Erlangen
Mrz 25 um 10:30 – 15:30

Die Sitzung wird verschoben. Der neue Termin wird bald möglichst mitgeteilt.

Apr
1
Mi
Fachgruppe “Brandschutz von großen Lithium-Ionen-Speichern” @ Webinar
Apr 1 um 10:00 – 11:30
BVES – Arbeitsgruppe 4 “Internationale Marktentwicklung” @ Webinar
Apr 1 um 10:30 – 12:00

Webinar von 10 – 12 Uhr oder von 14 Uhr bis 16 Uhr

Die genaue Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

Apr
8
Mi
NAP Monitoring & Fragebogen @ Webinar
Apr 8 um 10:00 – 11:30

Monitoring des Nationalen Aktionsplans Wirtschafts- und Menschenrechte 2020

Im Januar veranstaltete der BVES zusammen mit dem NAP Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte (AWE) ein Webinar zum Thema „Ökologische und soziale Standards in den globalen Rohstofflieferketten für die Energiespeicherbranche“. Das Webinar war speziell auf die Energiespeicherbranche zugeschnitten, um über die Anforderungen an die unternehmerische Sorgfaltspflicht zur Einhaltung humanitärer, ökologischer und sozialer Standards entlang der Rohstofflieferketten gemäß dem Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) zu informieren. Der Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte ist offizieller Ansprechpartner der Bundesregierung zum NAP Monitoring und berät Unternehmen individuell, vertraulich und kostenfrei bei allen inhaltlichen Rückfragen.

Das Monitoring des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) geht mit der zweiten repräsentativen Erhebung 2020 in die nächste und letzte Runde: Eine Stichprobe von diesmal 2.200 Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern erhielt am 02.03.2020 wieder eine E-Mail mit einem Link zum Online-Fragebogen, um Auskunft über bestehende menschenrechtliche Sorgfaltsprozesse zu geben.

Folgende Webinar-Veranstaltung wird zu diesem Anlass vom NAP-Helpdesk angeboten:

Webinar: NAP Monitoring & Fragebogen
Gemeinsam mit der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschft (EY) informieren wir zu Ablauf und Methodik des Monitorings sowie zum Fragebogen.

Einwahl: Jetzt am Webinar teilnehmen
https://join.giz.de/meet/tim.wiencek/3ZHGRMVC?sl=1

Kontakt:
+49 30 726217 -1060,-1062,-1063

Einführung in CSR Risikomanagement (NAP Helpdesk/ UPJ e. V.) @ Webinar
Apr 8 um 16:00 – 17:00

Monitoring des Nationalen Aktionsplans Wirtschafts- und Menschenrechte 2020

Im Januar veranstaltete der BVES zusammen mit dem NAP Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte (AWE) ein Webinar zum Thema „Ökologische und soziale Standards in den globalen Rohstofflieferketten für die Energiespeicherbranche“. Das Webinar war speziell auf die Energiespeicherbranche zugeschnitten, um über die Anforderungen an die unternehmerische Sorgfaltspflicht zur Einhaltung humanitärer, ökologischer und sozialer Standards entlang der Rohstofflieferketten gemäß dem Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) zu informieren. Der Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte ist offizieller Ansprechpartner der Bundesregierung zum NAP Monitoring und berät Unternehmen individuell, vertraulich und kostenfrei bei allen inhaltlichen Rückfragen.

Das Monitoring des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) geht mit der zweiten repräsentativen Erhebung 2020 in die nächste und letzte Runde: Eine Stichprobe von diesmal 2.200 Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern erhielt am 02.03.2020 wieder eine E-Mail mit einem Link zum Online-Fragebogen, um Auskunft über bestehende menschenrechtliche Sorgfaltsprozesse zu geben.

Folgende Webinar-Veranstaltung wird zu diesem Anlass vom NAP-Helpdesk angeboten:

Webinar: Einführung in CSR Risikomanagement
Gemeinsam mit UPJ e.V. gehen wir auf Anforderungen aus dem NAP ein, geben eine Übersicht, welche Schritte zu einem guten CSR-Risikomanagement gehören und stellen das Onlinetool CSR Risiko-Check vor.

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://wirtschaft-entwicklung.de/veranstaltungen

Kontakt:
Telefon: +49 30 7262 17 -1060, -1062, -1063.

Apr
20
Mo
BVES-Fachgruppe “Systemkommunikation” @ Webinar
Apr 20 um 14:00 – 16:00
Apr
21
Di
Finanzierung im Auslandsgeschäft – aber wie? – Förderprogramme für klimafreundliche Energielösungen „Made in Germany“ @ Aula des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
Apr 21 um 9:30 – 17:00

 

Melden Sie sich schon jetzt auf der Webseite der Exportinitiative Energie an, da die Nachfrage erfahrungsgemäß sehr groß und die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Direkt im Anschluss an die Fachveranstaltung findet von 17:00 bis 20:00 Uhr der TREFF-Punkt Exportinitiative Energie statt. Hier können Sie Ihr Interesse an einer konkreten Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen vorstellen und sich in entspannter Atmosphäre austauschen.

Möchten Sie sowohl an der Fachveranstaltung, als auch dem anschließenden TREFF-Punkt teilnehmen, können Sie sich hier für beide Veranstaltungen registrieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ihre Geschäftsstelle der Exportinitiative Energie

i.A. Veronika Hönes und Malte Peters

 

Fachgruppe “Brandschutz Lithium-Ionen-Großspeicher” @ Webinar
Apr 21 um 13:00 – 15:00
Apr
23
Do
Task Force “Gebäude” @ Webinar
Apr 23 um 10:00 – 14:00
Apr
27
Mo
Beirat “FuE – EU Markt” @ Webinar
Apr 27 um 13:30 – 15:00
Apr
28
Di
Fachgruppe “Brandschutz Lithium-Ionen-Großspeicher” @ Webinar
Apr 28 um 13:00 – 14:45
International Markets for Energy Storage @ Webinar
Apr 28 um 15:00 – 16:30

Energy storage experts from the U.S., Nigeria and Wood Mackenzie introduce a selection of the most exciting market developments:

  • Kelly Speakes-Backman, Chief Executive Officer, U.S. Energy Storage Association
  • Duke Benjamin, Nigerian Energy Support Programme (NESP), GIZ – German Society for International Cooperation
  • Rory McCarthy, Wood Mackenzie Ltd.

The preliminary agenda can be downloaded here.

Apr
29
Mi
Webinar: Australia’s Clean Energy Transition
Apr 29 um 15:35 – 16:35

Die australische Handelskommission, Austrade, veranstaltet ein Webinar zu den aktuellen Entwicklungen des australischen Erneuerbaren-Marktes sowie allgemein der Transition hin zu einem umweltfreundlichen Energiesystem. Baker McKenzie Partner, Paul Curnow, wird gemeinsam mit weiteren Experten die verschiedenen Top-Themen zur Entwicklung des australischen Energiemarkts vorstellen.
Die Veranstaltung findet am 13. Mai von 9:30 – 11:00 Uhr (MEZ) statt.

Bei Interesse können Sie sich über diesen Link anmelden.

Mai
5
Di
Informationsveranstaltung Slowakei – Unterstützung der Konsortialbildung: Leitungsdigitalisierung und smarte Umspannwerke
Mai 5 ganztägig

Informationsveranstaltung Slowakei – Unterstützung der Konsortialbildung: Leitungsdigitalisierung und smarte Umspannwerke

Mit der Fachveranstaltung der Exportinitiative möchten wir Ihnen Möglichkeiten und Wege aufzeigen, wie Sie gemeinsam mit anderen Unternehmen im Ausland aktiv werden können. Das Ziel der Veranstaltung ist die Bildung eines Konsortiums deutscher Unternehmen, das gemeinsam einen innovativen Smart-Grid-Ansatz für den slowakischen Netzbetreiber ZSD im Rahmen des Energieinfrastrukturprojekts ACON entwickelt.

Auf der Veranstaltung können sich  deutsche Unternehmen aus den folgenden Bereichen über die Markt- und Zulieferchancen in der Slowakei informieren:

  • Fernsteuerungstechnik für Anlagenbetrieb
  • Automated Meter Management (AMM) für Netzsteuerung
  • Smarte Schalter (Wiedereinschaltautomatik) für Mittelspannleitung
  • Spannungsregulierte Transformatoren (Mittel- und Niederspannung)
  • Intelligente Algorithmen für Automatisierung der Netzsteuerung
  • Breitband-Powerline-Technologien für schnelle und zuverlässige Datenübertragung
  • Lokale SCADA-Systeme (Supervisory Control and Data Acquisition) für Umspannwerke
  • Glasfaserkabel als Basis für Internet der Dinge
  • Monitoring-Technologien inkl. elektronischer Notfallsysteme
  • Leistungselektronik
  • Telekommunikationausrüster
  • Informationstechnologien
  • Elektroniktechnologien

Im Anschluss werden die am Konsortium interessierten Unternehmen durch die Exportinitiative begleitet, um im Juni 2020 in der Slowakei Gespräche mit den Durchführern von ACON zu führen und sich in der Folge gemeinsam auf die (z.T. nicht offenen) Ausschreibungen zu bewerben.

 

Fachgruppe “Brandschutz Lithium-Ionen-Großspeicher” @ Webinar
Mai 5 um 13:00 – 14:30