AHK-Geschäftsreise Australien – EPC und Contracting für Solar, Wind, und Energiespeicherprojekte

Wann:
6. März 2020 um 13:22 – 14:22
2020-03-06T13:22:00+01:00
2020-03-06T14:22:00+01:00
Wo:
Sydney, Australien
Preis:
250,00–1.250,00 EUR
Kontakt:
Marta Cavalli, energiewächter GmbH
030 797 444 1-19

www.energiewaechter.de

Auf in neue Märkte!

Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Geschäftsreisen in Zusammenarbeit mit den Auslandshandelskammern (AHK) auf ihrem Weg ins Ausland. Bestandteil des Reiseprogramms ist eine Fachkonferenz und von der AHK individuell organisierte B2B-Geschäftstermine.

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 11.05.2020 in Sydney haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem australischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die Deutsch-Australische Industrie- und Handelskammer individuelle Termine bei australischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der AHK genauestens abgestimmt.

Chancen bieten sich v.a.

  • für Projektentwickler,
  • Technologieanbieter und
  • Ingenieurdienstleister im Bereich Solar- und Windenergie sowie Energiespeicher.

Zur Zielgruppe in Australien gehören:

Vertreter von Organisationen, Institutionen, Verwaltung, Politik und Unternehmen aus Australien im Bereich Solar-, Wind- und Energiespeicher.

Zielmarkt Australien

Derzeit erleben die Solar- und die Windbranche in Australien eine positive Entwicklung. Hohe Energiepreise und die Stilllegung alter (Kohle-)Kraftwerke treiben der Ausbau erneuerbarer Energien im Land an und durch den technologischen Fortschritt & die weltweite Massenproduktion wurden die Kosten für Strom aus Wind- und Solarenergie in den letzten Jahren stark gesenkt, sodass für 2020 bereits die Netzparität prognostiziert wird. Aufgrund dieser Entwicklung werden zukünftig auch Speichertechnologien immer wichtiger. Der Clean Energy Council Australia geht davon aus, dass Solarenergie bis zum Jahr 2020 bedeutend zur Erreichung des australischen Renewable Energy Target (RET) von 33.000 GWh beitragen wird. Bis dahin soll der Boom im Solarsektor laut Experten noch anhalten, was die Branche für ausländische Unternehmen sehr attraktiv macht. Die neu gewonnene Dynamik im Solar- und Windmarkt bietet Chancen für deutsche Projektentwickler, die sich für den australischen Markt empfehlen wollen.

AHK-Beratung

Im Rahmen der Exportinitiative Energie haben Sie die Möglichkeit eine unverbindliche und kostenfreie AHK-Beratung als Vorbereitung zur Teilnahme an einer AHK-Geschäftsreise in Anspruch zu nehmen.

Wollen Sie in Vorbereitung auf eine mögliche Teilnahme beispielsweise wissen,

  • welche Zielmarktchancen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte/Dienstleistungen haben,
  • welche Potentiale im Zielmarkt für Sie bestehen,
  • wie hoch der Strompreis oder die Vergütung ist oder
  • welche Förderinstrumente es im Zielmarkt gibt,

können Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Auslandshandelskammer diese Fragen beantworten und Sie bei der Entscheidung, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, unterstützen. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt – sprechen Sie uns einfach dazu an!

Kosten & Eigenbeitrag

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag abhängig von der Unternehmensgröße, in Höhe von 250,00–1.250,00 EUR, erhoben. Bei Eingang des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars bereits 12 Wochen vor dem Reisetermin erhalten Sie 40 Prozent Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags. Nähere Informationen finden Sie in den Anmeldeunterlagen und bei den organisatorischen Hinweisen.

Anmeldeschluss: 13. März 2020