Foto: AZL Aachen

Vielfalt von Energiespeichern: Internationale Markt-und Technologiestudie

Energiespeichersysteme – Internationales Konsortium erarbeitet Überblick über technologische Key-Enabler

Aachen, den 05. September 2017 – Die AZL Aachen GmbH startet in Kooperation mit der RWTH Aachen sowie der CONBILITY® GmbH eine internationale Markt- und Technologiestudie, die einen detaillierten Einblick in die Technologien und die Vielfalt der Energiespeichersysteme gibt. Der BVES Bundesverband Energiespeicher e.V. unterstützt die Ziele der Studie, die im November 2017 beginnen und ist offen für Unternehmen, die neue Geschäftsmöglichkeiten im Bereich der Energiespeichersysteme suchen.

Die Energiewende ist ohne Speicher nicht denkbar
Die Markt- und Technologiestudie „Energiespeichersysteme“ ist motiviert durch das starke Marktwachstum, das sich für Energiespeichersysteme abzeichnet. Energiespeichersysteme bilden einen der attraktivsten und am schnellsten wachsenden Technologie-Märkte mit nahezu unzähligen Facetten. Ohne Energiespeicher wird sich der global unaufhaltsame Wandel der Energieversorgung durch erneuerbare Energien nicht vollziehen lassen. Neben der Erzeugung und dem Transport ist die Speicherung von Energie die Schlüsseltechnologie für die Etablierung von intelligenten Netzen auf Basis erneuerbarer Ressourcen. Zudem bieten dezentrale Energiespeichersysteme enorme Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz von Haushalten und industriellen Produktionen. Schließlich sind sie auch Voraussetzung, um einen zuverlässigen Zugang zu elektrischer Energie für Menschen in Entwicklungsländern zu ermöglichen.

Hier steht Ihnen die Pressemeldung im PDF-Format zur Verfügung: