Batterie-Logo_180

LUNA Gruppe errichtet Batteriespeicher mit 100 Megawatt

Salzburg , 02. Mai 2017  – Die österreichische LUNA Gruppe errichtet an mehreren Standorten in Österreich und Deutschland Grossbatteriespeicher mit einer Leistung von 100 Megawatt (MW). Durch dieses Investment entsteht der grösste zusammenhängende Batteriespeicherpool. LUNA erlangt dadurch eine Vorreiterrolle bei der Etablierung von Grossbatteriespeichern.

Bis Ende 2017 werden an drei Standorten in Österreich sowie an zwei Standorten in Deutschland die ersten Batteriesysteme auf Lithium-Ionen-Basis mit 60 MW Leistung ans Netz gehen. In Österreich handelt es sich um die ersten Grossbatteriespeicher ihrer Art. Die restlichen 40 MW werden im 1. Halbjahr 2018 in Betrieb gesetzt. Ein Vergleich zur Leistungsfähigkeit der Anlagen: Mit den 100 MW Batteriesystemen könnten rund 350 000 Haushalte für eine Stunde mit Strom versorgt werden.
Die Grossbatterien werden ausschliesslich für die Erbringung von Primärregelleistung eingesetzt. Primärregelleistung wird als Dienstleistung zur Stabilisierung des Stromnetzes von den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) – in Österreich ist dies die Austrian Power Grid, in Deutschland sind dies die Unternehmen Tennet TSO, 50Hertz Transmission, Amprion und TransnetBW – ausgeschrieben. Die Primärregelung dient dazu, die Netzfrequenz zu stabilisieren, wenn es zu kurzfristigen Schwankungen (z.B. durch ungleichmässige, von der Prognose abweichende Stromeinspeisung, durch Kraftwerksausfall oder Verbrauchsschwankungen) im Stromnetz kommt. Die Batteriespeicher können vollautomatisch in wenigen Sekunden reagieren. Sie können bei einem Überangebot an Energie das Stromnetz durch Batterie-Aufladung entlasten und im umgekehrten Fall Energie ins Netz einspeisen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel: